Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Koan Meditation

In unserer Tradition wird neben den anderen Methoden die Koan Praxis ebenso hoch eingeschätzt, ein gänzlich anderer Anweg zur Realisierung der umfassenden Wirklichkeit.

Das Koan System ermöglicht es dem ZEN Lehrer erst, den Fortschritt des Schülers in Bezug auf das eigene Leben zu testen und sein Verständnis zu erkennen.

Durch die Arbeit und Durchdringung eines Koans wird eine außerordentlich positive Bedeutung für die Persönlichkeit und das Leben des Schülers und das tiefe Verständnis seines Seins erlangt werden.

Der Schüler muss unbarmherzig und radikal voranschreiten und mit Hilfe seine präzisen Konzentration die Quelle seiner eigenen Natur durchdringen. Ein Koan ist in unserer Tradition eine Voraussetzung für die Lehrer/Schülerschaft.

So ist es also auch notwendig, dass er oder sie Okami seine/ihre Motivation demonstriert, und um die Schülerschaft bittet, die dann von der Annahme abhängig ist. 

Auch wenn der Weg mühevoll ist, so erscheint er in jedem Fall gerechtfertigt, vor der Aussicht, das eigene Wahre Wesen, die wahre Identität zu erkennen, 

Darüber hinaus ist ein fester Entschluss, Geduld, Vertrauen, und Durchhaltevermögen unabdinglich, um diesen WEG zu beginnen, denn es handelt sich meist um einen jahrelangen Prozess.

Das ausgeprägte Vertrauensverhältnis zwischen Lehrer und Schüler muss vorhanden sein, denn Lehrer und Schüler nähern sich bis hin zur Einheit.

Was ist ein Koan ?  Kurz gesagt ein Gespräch zwischen Meister und Schüler mit rätselhaftem Charakter, weil es mit dem Verstand nicht zu lösen ist. Dennoch verlangt der Meister vom Schüler, sein Verständnis zu demonstrieren oder zu formulieren, aber von lösen kann keine Rede sein.

Hier sei beispielsweise verwiesen auf das berühmte Koan : "Zeig den Klang der einen Hand ?" Koan-Meditierende, die nicht engmaschig vom Lehrer begleitet werden, versuchen meist eine solche Frage mit Denken zu beantworten und schlagen beispielsweise zur Demonstration mit einer Hand auf den Tisch ? Aber eine solche Antwort wird, wie die meisten, vom Lehrer vollständig zurückgewiesen,
obwohl ..... ? 

Das Meditieren mit Koans setzt voraus, dass der fortgeschritten Praktizierende eine besondere Entschlossenheit, sowie großes Vertrauen in seine eigene Meditationspraktik entwickelt, gewissermaßen den WEG gehen will: 'Koste es, was es wolle'.

 

Ein Koan fragt letztlich :  WER BIN ICH WIRKLICH ? 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?